Impressum

Das Impressum finden Sie auf der Hauptseite von "Buch, Kultur und Lifestyle- Das Magazin für den anspruchsvollen Leser" wwww.rezensionen.co

Montag, 24. November 2014

Helga König: Gedanken über das tolle Twitter-Engagement von #Patrick_Kunkel, dem Bürgermeister der Sekt- und Rosenstadt #Eltville am Rhein.

Mit  Patrick Kunkel, dem Bürgermeister von Eltville bin ich auf  Twitter gleich zweimal verbunden, denn er betreibt neben seinem Privat - Account gemeinsam mit #Saskia_Habel den offiziellen TWITTER-Account der Stadt Eltville am Rhein. 

Bereits das Twitterprofilbild lädt zum Besuch dieses schönen Ortes im Rheingau ein. https://twitter.com/Stadt_Eltville.  Überzeugen Sie sich bitte selbst.

Scrollt man ein wenig die Seite runter, entdeckt man einige stimmungsvolle Fotos von #Oli_von_ der_Heidt, die dokumentieren, dass selbst im unwirtlichen Monat November dieses zauberhafte Städtchen einen Besuch wert ist. 

Eltville und deren eingemeindeten Weinorte Hattenheim, Erbach, Martinsthal und Rauenthal habe ich in meinem Leben schon vielmals besucht, nicht nur der guten Weingüter wegen, in denen  man  den Rebensaft verkosten und auch kaufen kann, sondern zudem wegen der vielen schönen alten Gebäude, der traumhaften Kulturlandschaft, der guten Restaurants u.a. mehr. 

Die Stadtrechte erhielt diese älteste Stadt im Rheingau 1332. Als Rosenstadt wird sie deshalb bezeichnet, weil im Sommer über 22. 000 Rosenstöcke im Burggraben und am Rheinufer blühen und ihren betörenden Duft verströmen. Es lohnt sich immer, einen Gang durch die Altstadt zu unternehmen, dort in den mittelalterlichen Gassen die Fachwerkhäuser zu bewundern und ein wenig in eine andere Zeit, nicht Vergangenheit, sondern  eher Traumzeit, einzutauchen. 

Aber auch die Kurfürstliche Burg mit ihrem zauberhaften Rosengarten und Burg Crass sollte man sich nicht entgehen lassen. Was man dort vorfindet, ist Romantik pur.

Das #Kloster_Eberbach zählt übrigens auch zu den Sehenswürdigkeiten Eltvilles und ist eines der wohl bedeutendsten Kulturdenkmäler Hessens. Durch den Film #Im_Name_der_Rose wurde Eberbach weltberühmt, weil dieses Zisterzienserkloster einer der Drehorte war. 

Weingüter möchte ich an dieser Stelle keine hervorheben. Diese nämlich sollte jeder bei einem Besuch selbst entdecken. Ähnliches gilt auch für die Gastronomie, wobei es mir in den Fingern juckt, meine Lieblingsrestaurants hier aufzulisten. 

Wer mehr über Eltville und das #Rheingauer_Musikfestival wissen möchte, der sollte sich im Internet weiter informieren, so etwa im Rahmen der Twitternachrichten von Patrick Kunkel, der sich als ein lobenswert  zukunftsorientierter Bürgermeister einer Stadt mit großer Vergangenheit präsentiert. 

Eltville zu besuchen, heißt  vielschichtiger Kultur  zu begegnen und  diesbezüglich breitgefächerte Anregung für alle Sinne zu erhalten. 

Am 20. November 2014 twitterte Patrick Kunkel "Glühen ist mehr als Wissen." (Bernhard von Clairvaux, 1091 - 1153). Wer so enthusiatisch für seine Stadt twittert wie der Eltviller Bürgermeister, der glüht für sie und wird immer wieder gangbare Wege für ihre Zukunft finden, auch wenn er sie nicht immer sogleich weiß.

 Helga König

Keine Kommentare:

Kommentar posten